Diagnostik

Unser Therapieziel ist immer die Verbesserung der Lebensqualität – dafür ist eine gute Diagnostik wichtig!

Anamnese

Wir legen sehr großen Wert auf die Erstellung einer umfassenden und weitreichenden Krankengeschichte (Anamnese), da uns diese viele wertvolle Anhaltspunkte für eine umfassende ganzheitliche Behandlung liefert:

Was sind die zurzeit wichtigsten Probleme für den Patienten, was belastet ihn momentan am meisten?
Welche Erkrankungen hatte er selbst in der Vergangenheit, und welche Behandlungen wurden bei ihm bereits durchgeführt?
Die Familienanamnese, welche Erkrankungen gab es in der Familie?
Psychische Belastungen / Situation / soziales Umfeld!

Körperliche Untersuchung / Funktionsdiagnostik

Auf Grund der Anamnese ergeben sich Hinweise für ein besonderes Augenmerk auf bestimmte körperliche Defizite, inklusive eventuell notwendiger neurologischer Untersuchungen und Funktionstests.

Auch bei nur „Nackenverspannung“ macht es Sinn, den ganzen Körper zu untersuchen. Oft bestehen bei solchen Schmerzen Blockaden in Füßen und Beinen.
Ein Haus stellt man auch nicht auf ein schiefes Fundament!

Labordiagnostik

Eventuell veranlassen wir eine Labor-Blut-Untersuchung (z.B. CRP, BSG, Harnsäure, Rheumafaktoren, HLA B 27, alkalische Phosphatase, Leukozyten, Histaminintoleranz ...) Dabei ist jedoch zu sagen, dass es durchaus vorkommt, das sogenannte Rheumafaktoren negativ sein können, der Patient aber enorme Beschwerden hat, und anders herum.  
Je nach Krankheitsbild können wir natürlich ganz unterschiedliche Laborparameter anfordern.
Z.B. ein Herz-Kreislauf-Risikoprofil mit Lipoprotein (a), Homocystein und Fibrinogen als Hochrisikofaktoren.

  • Urinkontrolle, um auszuschließen, dass der Rückenschmerz von den Nieren kommt.
  • Urinkontrolle auf Schwermetalle ( Pb, Cd, Hg, Cu, Zn )
  • Urinkontrolle auf Kryptopyrrol ( bei Verdacht auf ADHS... )
  • Stuhluntersuchung: Darmflora, Pilze, Enzymdiagnostik, Darmkrebsvorsorge, Parasiten, Helicobacter pylori…

Cardioscan

Eine spezielle Herzuntersuchung, bei der auch die Stressbelastung auf das Herz gemessen werden kann.
Es können krankhafte Herzerkrankungen oder Veränderungen des Rhythmus oder der Durchblutung festgestellt, und ggf. zum Facharzt überwiesen werden.

Oft macht es Sinn, verschiedene Therapieformen miteinander zu kombinieren.
Welche Therapie für Sie die meiste Aussicht auf Erfolg hat, besprechen wir mit Ihnen nach einem ausführlichen Anamnesegespräch!

   Kontakt


Telefon:   02195 1025
Telefax:   02195 1047

Zum Kontaktformular

  Adresse


Naturheilpraxis Jentjens
Elberfelder Straße 55
42477 Radevormwald

  Kontaktdaten


  Zum Vergrößern klicken

   Aktuelles


Aktuelle News zur Praxis, zum Team und Patientenstimmen finden Sie hier. Wir freuen uns, wenn Sie uns ein "Like-it" geben.